Sonntag, 4. November 2007

Arbeitsaufgabe 2

Zusammenfassung

Kap. 2.4 “E-Medienkompetenz / e-media literacy”

Dieses Kapitel des Buches “E-learning Geschichte” behandelt den Begriff der Kompetenz samt seiner Wandlung durch das neue Medium „Internet“ bzw. dessen Bedeutung für die Geschichtswissenschaft. Der Begriff der Kompetenz wird in verschiedenen Modellen vorgestellt ( Baacke, Sandbothe) und benützt Schlussendlich den Moserschen Kompetenzbegriff der sich in 4 Rubriken untergliedert. Bei diesem Kompetenzbegriff wird zwischen Technischer, Reflexiver, Kultureller und Sozialer Kompetenz differenziert.
Von diesem Kompetenzbegriff wird auf die E-Medienkompetenz geschlossen. Diese werden im Buch wie folgt aufgelistet (Auswahl):
· Interaktives Arbeiten
· Kooperatives Arbeiten
· Orientierung und Navigation in Informationsräumen
· Soziale Kompetenz in virtuellen Gruppen
· Genderkompetenz
· Selbstkonstruierendes, problemorientiertes Lernen

Weiters wird darauf hingewiesen das seit dem „digital turn“ in den Geschichtswissenschaften spezifisch historische Medienkompetenzen erlernt werden müssen. Unter diesen Jedoch muss vorher die Quellenlage Mittels Quellenkritik auf Autorenschaft, Narration und Kontingenz geprüft werden. Den Abschluss des Kapitels bildet die Aufforderung nach Mitarbeit an den neuen Medien bzw. der Reflexion des Mediumsinternet und dessen Projekten und Inhalten.

Qualitätscheck: Euopaquellen

Inhaltliche Kriterien:
· Verantwortlicher: Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schmale
· Autorinnenkollektiv
· Institutionelle Anbindung: Gerda Henkel- Stiftung Düsseldorf bzw. Universität Wien, Universität München
· Zitierhinweise vorhanden
· Interessensgebiet: Europabegriffe und Europavorstellungen im 17. Jahrhundert (Quellenauswertung)
· Text: adäquat aber nicht benutzerfreundlich („scrollen“ sollte vermieden werden à Text in einem neuen Pop Up Fenster wäre vielleicht angenehmer)
· Farben: klassische Farbwahl ohne ersichtliche Beeinflussung des Benützers
· Erklärung von Fachtermini: anhand einer Datenbank vorhanden
· Hinweise auf technische Betreuung und Aktualisierung vorhanden
· Wissensraum durch externe Links gegeben
· Multimediale Nutzung: nicht vorhanden ( Film und Audiodateien sind nicht vorhanden)

Kriterien zur Benutzerfreundlichkeit
· Logische Struktur und inhaltliche Struktur entsprechen einander
· Keine auffälligen Fehler
· Farben: Gelb Blau Weiß, Formen strikte Geradlinige Formen
· Schriftart: sehr angenehm (Verdana) dadurch auch gute Lesbarkeit
· Klares und logisches URL- Design
· Ladezeiten sehr kurz da keine multimedialen Inhalte
· Keine Werbung
· Feedback ist über ein Feedbackformular möglich

Die Homepage scheint durch seine fachliche Untermauerung qualitativ sehr hochwertig und sehr Informativ für den festgelegten Interessensbereich. Jedoch ist die Umsetzung sehr klassisch und ohne stilistische Aufwertung durch ein sehr sparsames Design. Allerdings ist diese Homepage auch keine Designer Homepage sondern soll Historische Daten vermitteln was sie auch gekonnt macht.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Schmale
Der erste Teil der Aufgabe wurde oberflächlich...
Schmale - 28. Jan, 11:07
Arbeitsaufgabe 8
Geschichte Online Geschichte Online besitzt 4 Module:...
a0600564 - 23. Jan, 22:17
Schmale
Gut ist, dass Sie die Aussagen des Textes von Gasteiner...
Schmale - 8. Jan, 11:23
Arbeitsaufgabe 7
Im Text „Schreiben für das WWW: Bloggen...
a0600564 - 6. Jan, 21:51
Ich denke dass bei ihnen...
Ich denke dass bei ihnen die Rezension von Online Quellen...
a0600564 - 9. Dez, 20:17

Links

Suche

 

Status

Online seit 3722 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jan, 11:07

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren